Ab dem 1. Mai – 60. Internationale Kurzfilmtage in Oberhausen: Jetzt planen www.kurzfilmtage.de

 

Sie gelten als ältestes Kurzfilmfestival der Welt und sind eine Institution im Kalender eines jeden an Zeitgeschehen und Kultur interessierten Bürgers der Stadt. Die letzten 60 Jahre sind von vielen Höhepunkten geprägt. Auch schon im Namen setzte das „Oberhausener Manifest“ indem (damals) junge Filmemacher provokante Thesen zur Zukunft des Films formulierten und kurzerhand Opas Kino für Tod erklärten unserer Stadt ein Denkmal.
Kurzfilmtage haben sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer wieder neu zu einem gehörigen Anteil Neuerfunden. So beheimatet das Festival heute auch einen Kinder- und Jugendfilmwettbewerb ebenso wie die Auswahl der besten Film-Produktionen aus NRW und vergibt darüber hinaus den MuVi- Preis für das beste deutsche Musikvideo.
Im Web erwarten Sie Übersichten zu den Wettbewerben, Programme, eine Videothek und viele Hintergrundinformationen. So ist es ein Leichtes sich auf das – vom 1. bis zum 6. Mai im Lichtburg-Filmtheater auf der Elsässer Straße einschließlich der angrenzenden Cafés beheimatete – Event einzustimmen.
Kurzum, aufrufen, durchstöbern und dann runter von der Couch, rein in die Innenstadt:

www.kurzfilmtage.de